Öffentliche Gebäude

Personen-Rettungsschlauch

Zur Lösung anstehender Sicherheitsprobleme im Zusammenhang mit der sicheren Rettung von Personen im Brandfall. Der Thoms Personenrettungsschlauch ist natürlich TÜV „GS“ geprüft.

Der Personenrettungsschlauch kann weitgehend unabhängig von Körpergröße und –gewicht sowie dem Alter genutzt werden und ist ebenfalls für schwangere oder mobilitätsbeschränkte Personen geeignet.

Ansatz des Systems ist es, eine Selbstrettung zu ermöglichen, sofern der 1. Rettungsweg nicht begehbar ist und / oder die Rettungskräfte (2. Rettungsweg) noch nicht eingetroffen sind.

Somit wird eine aktive / selbstbestimmte Evakuierung ermöglicht.

– Erscheinung des Gebäudes wird nicht beeinträchtigt.

– Kein zusätzlicher Platzbedarf (außen)

– Kein Räumdienst im Winter, um die Treppen eisfrei zu halten

– Voraussichtlich keine baulichen Änderungen (Vor- oder Nacharbeiten)

– Ein Lieferant („Gewerk“) aus einer Hand – weniger interner Aufwand

– Kein Fundament, keine Türöffnungen, Gerüst, Stahlbauer, Baustelleneinrichtung etc. notwendig

– Nutzung als Fluchtmöglichkeit oder unterstützte Rettungsmöglichkeit auch für mobilitätsbeschränkte Personen

– Keine Gefahr von Vandalismus / durch zusätzlichen Zugang zum Gebäude 

 Der Personenrettungsschlauch von Thoms, dem einzigen Hersteller in Europa mit TÜV-geprüfter Fertigung in Deutschland, ist immer eine System-Komplettlösung:

–  Konstruktion, Lieferung, Montage, Unterweisung, Service:

–  Wird für den Standort individuell konstruiert und gefertigt 

Schlüsselfertig aus einer Hand


Lesen Sie hier:
Evakuierung aus dem Bürgersaal Oberharmersbach


Einsatzmöglichkeit Kran-Evakuierung mit dem Thoms Personenrettungsschlauch: